Kreistag 2021

Veröffentlicht am: 23.04.2021 von Guntram in: Schachkreis Esslingen-Nürtingen » Offizielles Drucken

TOP 1 – Begrüßung und Feststellung der Stimmberechtigten, Totenehrung

Der Vorsitzende Guntram Doleschal eröffnet um 19:15 Uhr den ordentlichen Kreistag 2021 als audiovisuelle Online-Konferenz. Die ordnungsgemäße Einberufung (Veröffentlichung am 03.03.21) und Beschlussfähigkeit wurde festgestellt.

Stimmberechtige Teilnehmer: SF Doleschal (SV DT Esslingen), TSG Esslingen (SF Stadler), TSV/RSK Esslingen (SF Blank), SF Neckartenzlingen (SF Guski),  SV Nürtingen (SF Kudlich), SC Ostfildern (SF Krämer), SF Plochingen (SF Elsner), SV Wendlingen (SF Rueck), SV Altbach (SF Hande), TSV Grafenberg (SF Lang), TSV Denkendorf (SF Ruthardt), SC Kirchheim (SF Traier) entspricht 12 stimmberechtigte Vereinsvertreter

Stimmberechtigte Funktionäre: Kassier (SV DT Esslingen, SF Limley), Spielleiter (SV Nürtingen, SF Auch), Wertungsreferent (SV DT Esslingen, SF Duran),  3 stimmberechtigte Funktionäre.

Stimmberechtigte insgesamt: 15

Es fehlen die Vertreter der Vereine: SG Filder (entschuldigt) und SK Wernau (entschuldigt), SF Deizisau (unentschuldigt), SF Nabern (unentschuldigt). Für die letztgenannten, unentschuldigt fehlenden Vereine wird gemäß Gebührenordnung ein Strafgeld über 50 Euro erhoben.

Gäste: u.a SF Walter (Kreisvorsitzender Filstal)

Eine Totenehrung wurde für die verstorbenen Mitglieder durchgeführt: Eberhard Hallmann (TSV Grafenberg), Günter Knüpfer (SV Wendlingen), Rudolf Prießnitz  (SV Altbach), Anton Stach (SV Altbach)

TOP 2 – Berichte der Vorstandsmitglieder

Vorsitzender Guntram Doleschal berichtet über die Treffen zum Thema Kreisfusion mit dem Schachkreis Filstal und dem Rechtsberater des SVW Herr Dr. Gackenholz in Ruit, sowie diversen E-Mail Diskussionen und Online-Konferenzen. Das Ergebnis der Arbeit ist unter dem Vorstandsantrag 1 ersichtlich und wird später während dieser Veranstaltung zur Beratung und Verabschiedung stehen. Der Prozess wurde durch den Vorsitzenden SF Walter aus dem Schachkreis Filstal begleitet und gemeinsam mit ihm und dem Vorstand verabschiedet. Da der Kreis eine Untergliederung des Schachbezirks ist, hat die Beschlussfassung auf dem Kreistag heute zur Öffnung des Schachkreise Esslingen/Nürtingen auf den Kreis Filstal nur eine empfehlende Wirkung. Final darüber entscheiden können nur die übergeordneten Instanzen des Bezirkstags und des Verbandstags.Deshalb wird die Bitte ausgesprochen, diese Fusion auch auf dem Bezirkstag im Mai zu befürworten.

In der letzen Woche hat bereits der Kreistag im Filstal stattgefunden und dort befürworteten mit einer deutlichen Mehrheit die Vereinsvertreter die angestoßene Kreisfusion zu vollenden.

Stv. Vorsitzende Karlheinz Ruthardt: kein Redebeitrag

Spielleiter Stefan Auch berichtet von den beiden vorangegangen Saisons. Bis zum März 2020 lief der Spielbetrieb problemlos. Danach gab es aufgrund der ersten Pandemie-Welle eine Unterbrechung des Spielbetriebs. Nach etlichen Umfragen und Abstimmungen kam man zu dem Entschluss die Saison sportlich fortzusetzen und abzuschließen. Was dann auch gelang.

Über die Sommermonate wurde dann an der neuen Saison 2020/21 gefeilt und sogenannte offenes Corona-Mannschafts-Turniere nach Schweizer-System entworfen. Der reguläre Spielbetrieb blieb ausgesetzt. Letztlich zwang die 2. und 3. Pandemie-Welle im Winter 2020/21 zu einer kompletten Absage dieser Turniere. Der Dähne-Pokal fand ebenso nicht statt.

In den letzten 12 Monaten durchlebte der Online-Schachspielbetrieb/-Training einen enormen Boom auf lichess und anderen Plattformen. Viele Vereine sind nun dort mit Mannschaften in Turnieren aktiv. Herausragend ist das Ergebnis im Online-Europapokal zu nennen, mit dem Sieger aus unsererm Kreis: SF Deizisau.

Es gibt bisher keine Planungen für die kommende Saison 2021/22.

Staffelleiter Volker Lang teilt mit, dass die A- und B-Klasse ohne Zwischenfälle verliefen, gemäß den Erläuterungen des Spielleiters.

Kassier Gerhard Limley teilt mit, wie sich Ausgaben und Einnahmen in den beiden letzten Jahren entwickelten, sowie die Planzahlen für das kommende Jahr. Es besteht ein Kassenstand zum 31.12.2020 von 5870 € Kreisvermögen. 2 Ausgabebuchungen 3 Eingabebuchungen gab es in den letzten 12 Monaten.

Wertungsreferent Suat Duran berichtet, dass er alle Turniere auf Kreisebene ausgewertet hat. Pandemie-bedingt gab es in den letzten Monaten sehr wenig zu tun.

Pressereferent: die Position ist vakant, deshalb auch kein Redebeitrag

TOP 3 – Bericht der Kassenprüfer

Kassenprüfer Frank Paschitta berichtet, dass er und Hans-Dieter Rüeck die Kasse beim Kassier geprüft haben am 12.03.2021 hat. Alle Belege waren ordnungsgemäß verbucht. Das Geldvermögen stimmt mit den Aufstellungen überein. Abschließend empfiehlt er dem Kreistag dem Kassier die Entlastung zu erteilen.

TOP 4 – Aussprache/Ehrungen

Ehrungen wurde nicht durchgeführt. Es gab keine Beiträge der Vereinsvertreter zur Aussprache.

TOP 5 – Entlastungen

Es wird die Frage an die Vereinsvertreter gestellt, ob ein geheimes Wahlverfahren für die heutigen Abstimmungen gewünscht wird. Es gibt keinen diesbezüglichen Wunsch eines Vereinsvertreters, deshalb werden alle nachfolgenden Abstimmungen per elektronischem Handzeichen durchgeführt.

Die Entlastung wird durch den Bezirksleiter Krämer vorgenommen. Es wird einstimmig beschlossen alle Funktionäre gemeinsam zu entlasten.

Der Vorstand wird nachfolgend einstimmig entlastet.

TOP 6 – Wahlen

Es wird darauf hingewiesen, dass die heutigen Wahlen für den Fall, dass der Kreistag den Vorstandsantrag 1  seine Zustimmung erteilt und ebenso der Bezirk und Verband seinen segen dazu gibt, nur bis zum nächsten außerordentlichen Kreistag bestand haben soll. Es ist gewünscht, dass der zukünftig fusionierte Kreis unverzüglich Neuwahlen durchführt. Der Bezirksleiter Krämer führt als Wahlleiter die Wahlen zum Vorsitzenden durch.

Vorsitzender: Guntram Doleschal einstimmig wiedergewählt

Stellvertreter: Karlheinz Ruthardt einstimmig wiedergewählt

Spielleiter: Stefan Auch einstimmig wiedergewählt

Staffelleiter: Volker Lang einstimmig wiedergewählt

Kassier: Gerhard Limley einstimmig wiedergewählt

Wertungsreferent: Suat Duran einstimmig wiedergewählt

Pressewart: es konnte kein Kandidat gefunden werden, daher ist die Funktion weiterhin vakant

Kassenprüfer: David Blank einstimmig gewählt

Kassenprüfer: Frank Paschitta einstimmig wiedergewählt

TOP 7 – Bestätigung des Jugendleiters

Bei der Jugendversammlung, die vor dem Kreistag stattfand, konnte das Amt mit Alexander Hande besetzt werden. Der Jugendleiter wird per elektronischem Handzeichen einstimmig bestätigt.

TOP 8 – Vorstandsanträge zum (vorbereitenden) Zusammenschluss der Schachkreise ES/NT und Filstal

Der Kreisvorsitzende erläutert die Änderungen und Gedanken, die der vorligenden Änderungen der GSO zugrunde liegen. Es gibt nur wenige Wortmeldungen zu den Anträgen.

Antrag: Genehmigung der GSO in der vorliegenden Fassung, so dass alle Vereine aus dem Filstal in der nachfolgenden außerordentlichen Sitzung offiziell aufgenommen werden können. Abstimmungsergebnis Vorstandsantrag 1: Ja-Stimmen: 15, Nein-Stimmen: 0, Enthaltungen: 0, somit ist der Antrag angenommen.

Für den Fall, dass sich der Kreis Filstal auflöst/aufgelöst hat, wird der Schachkreis Esslingen/Nürtingen pauschal und vorbehaltslos alle Vereine aus dem ehemaligen Kreis Filstal aufnehmen. Auf eine namentliche Auflistung wird verzichtet. Vorbehaltlich der Zustimmung vom Bezirks- und Verbandstag. Abstimmungsergebnis Vorstandsantrag 2: Ja-Stimmen: 15, Nein-Stimmen: 0, Enthaltungen:  0, somit ist der Antrag angenommen.

Antrag: Der Vorstand soll beauftragt werden die GSO zu überarbeten und alle Passagen mit Bezug zur Kassenführung zu eliminieren, sofern der Bezirkstag diesem Vorhaben des Schachkreises seine Zustimmung erteilt. Ferner soll beim Entfall der Kasse zukünftig auf eine Gebührenordnung sowie die Erhebung von Startgeldern verzichtet werden. Die finale Änderung der GSO wird am nächsten außerordentlichen Kreistag formal beschlossen. Abstimmungsergebnis Vorstandsantrag 3: Ja-Stimmen: 15, Nein-Stimmen: 0, Enthaltungen: 0, somit ist der Antrag angenommen.

TOP 9 – Sonstige Anträge (siehe Anhang)

Anträge liegen in diesem Jahr keine weiteren Anträge von den Vereinsvertretern vor!

TOP 10 – Verschiedenes

Die Planung zu den weiteren Schritten der Fusion wird vorgestellt. Wenn alles wie gewünscht abläuft, ist der nächste außerordentliche Kreistag am 20.06. Dort werden dann die Vereinsvertreter aus dem Filstal begrüßt, Neuwahlen durchgeführt und über den Spielbetrieb 2021/22 gesprochen.

SF Walter berichtet über den außerordentlichen Kreistag im Filstal. Alle dort anwesenden Vereine haben sich für die Fusion ausgesprochen. Ferner berichtet er über die geplanten Anträge zum Bezirkstag.

Ende des Kreistags: 20:50 Uhr

Protokollführer: Guntram Doleschal