Schachverband Württemberg e.V.

Bodensee-Cup 2021 - ein lebender Artikel

Veröffentlicht am: 16.10.2021 von Karlheinz Vogel in: SVW aktuell Drucken

Heuer findet der Bodensee-Cup in Überlingen statt. Leider sind weder Zuschauer zugelassen, noch gibt es eine Live-Übertragung.

Aufstellungen und Ergebnisse kann man im Internet abrufen, aber ansonsten ist wie in der nicht ganz so guten alten Zeit.

Weiterlesen: Bodensee-Cup 2021 - ein lebender Artikel

Jugendeuropameisterschaft 2021 als Hybridturnier

Veröffentlicht am: 16.10.2021 von Karlheinz Vogel in: Schiedsrichterkommission Drucken

Erstmalig werden die Jugendeuropameisterschaften in diesem Jahr als Hybridturnier ausgetragen: Fast 900 Jugendliche aus 30 Föderationen nehmen an dem 7-tägigen Turnier teil.

Weiterlesen: Jugendeuropameisterschaft 2021 als Hybridturnier

Goldene Ehrennadel des DSB für Armin Winkler

Veröffentlicht am: 16.10.2021 von Karlheinz Vogel in: SVW aktuell Drucken

In den mehr als fünfzig Jahren zwischen 1966 und 2019 hat der Deutsche Schachbund die goldene Ehrennadel insgesamt 80 mal vergeben. Bei knapp 90.000 SchachspielerInnen in Deutschland bedeutet das, dass man entweder – wie z.B. die Helden von Porto Carras – sehr gut spielen, oder eben sehr gut organisieren können muss. Ohne Armins Spielstärke zu diskreditieren: in seiner ehrenamtlichen Arbeit ist er noch besser.

Weiterlesen: Goldene Ehrennadel des DSB für Armin Winkler

Schach im Radio

Veröffentlicht am: 14.10.2021 von Karlheinz Vogel in: SVW aktuell Drucken

Heute gab es im Radio einen sehr hörenswerten Beitrag: "Macht Schach schlau?" in der Reihe SWR2 Wissen.

Neben einem Trainer kommen mit Josefine Heinemann und Stefan Kindermann auch bekannte Schachspielerinnen zu Wort.

Außerdem wurde gezeigt, dass die Anzahl aller theoretisch möglichen Schachpartien die der Atome im Universum bei weitem übertrifft.

Weiterlesen: Schach im Radio

Hybrides Treffen der Bezirksseniorenreferenten

Veröffentlicht am: 11.10.2021 von Karlheinz Vogel in: Referat Seniorenschach Drucken

Die neue Technik hält überall Einzug, d.h. einige Teilnehmer waren vor Ort, andere haben sich eingewählt. Getroffen haben sich die Seniorenreferenten der Bezirke und um was im Einzelnen ging, folgt hier:

Weiterlesen: Hybrides Treffen der Bezirksseniorenreferenten

Unser neues IT Team stellt sich vor

Veröffentlicht am: 07.10.2021 von Karlheinz Vogel in: IT » Aktuelles Drucken

Nachdem IT-Referent Holger Schröck auf dem Verbandstag in Plochingen nicht mehr antrat, wurde Marco Prillwitz als Nachfolger gewählt.

Die IT ist halt tückisch, weil sie so viele Facetten hat, da gibt es Webseiten, Datenbanken, Mailserver, aber auch so lästige Aufgaben wie die zuverlässige Sicherung all dieser Komponenten. Die Veränderungsrate ist hoch, was vor kurzem noch state-of-the-art war, ist heute veraltet. Kurzum, das ist mittlerweile so komplex, dass es ein Einzelner nicht mehr alleine stemmen kann. Da Geld knapp ist, gibt es ihm Ehrenamt nur einen Ausweg: Mitstreiter suchen. Mit einem Ruf in unsere Bezirke, gelang es ein schlagfertiges Team aus ehrenamtlichen Helfern auf die Beine zu stellen, um die gestiegenen Anforderungen zu meistern.

Dabei fällt zweierlei auf: im Team gibt es nur Aufgaben, aber keine Hierarchien und zweitens, dass Holger, der seinerzeit die Systeme entwickelte und weiß warum er etwas „so“ und nicht „anders“ konfiguriert hat, mit von der Partie ist.

„Durch die Modularisierung unserer Software gelingt es uns, die Funktionalität von der Datenstruktur zu entkoppeln. Dabei werden wir gezielt Softwaremodule auf unterschiedliche Server auslagern (Übertragbarkeit). Dem Thema Hochverfügbarkeit begegnen wir mit redundanten Systemen sowie einem fähigen Serviceteam, welches die Ausfallzeiten massiv reduziert. Durch die Einführung eines Anforderungsmanagements können wir noch schneller auf die gestiegenen Bedürfnisse der Landesverbände eingehen. Außerdem werden dadurch Fehl- und Mehrfachentwicklung vermieden.

Dem Thema Datenschutzgrundverordnung begegnen wir mit einer intelligenten Datenkapselung und einem reglementiertem Benutzerzugriff. Durch die Konfiguration der (REST*)-Schnittstelle können wir dabei die Kapselung der Daten gewährleisten. Jeder Benutzer bekommt dabei nur Zugriff auf die Daten, die für den Spielbetrieb nötig sind.

Das gefürchtete "1-Mann-Risiko" wird durch moderne Softwareentwicklungsmethoden nahezu getilgt. Via Pairprogramming entwickeln zumindest wenigstens zwei Personen an einem Projekt. Redundanz ist so zu jedem Zeitpunkt gewährleistet."

*für die Spezialisten: REST = REpresentational State Transfer, für alle anderen den REST in der Klammer einfach ignorieren.

 

Und wenn noch jemand mitarbeiten möchte – das Team freut sich bestimmt.

Marco Prillwitz und Karlheinz Vogel

Treffpunkt Breitenschach zur Spielemesse und in den Schapoo-Projekten

Veröffentlicht am: 07.10.2021 von Karlheinz Vogel in: Referat Breitenschach Drucken

Am 06.10.2021 tagte der SVW-Breitenschach-Ausschuß in der Besetzung Yves Mutschelknaus (Vizepräsident), Manfred Seifried (Stuttgart), Julius Steiglechner (Alb-Schwarzwald), Frank König (Oberschwaben) unter Leitung von SVW Breitenschach-Referent Dr. Konrad Müller. Tobias Reuß (Unterland/WSJ) und Dr. Gert Keller (Neckar/Fils) fehlten entschuldigt. Auf der Tagesordnung standen neben Info und Austausch die Vorbereitung der Spielemesse in Stuttgart sowie drei Förderanträge für das Projekt Schapoo.

Weiterlesen: Treffpunkt Breitenschach zur Spielemesse und in den Schapoo-Projekten

Der Tiger ist tot - es lebe die Schwalbe

Veröffentlicht am: 06.10.2021 von Karlheinz Vogel in: Referat Problemschach Drucken

Nach dem Vorbild des württembergischen "Problemschach für Tiger" gibt es nun die deutschlandweiten "Schwalbe-Blätter". Herausgeber ist die Schwalbe, deutsche Vereinigung für Problemschach e.V., auf deren Seiten alle Ausgaben zum Download bereitstehen:

https://www.dieschwalbe.de/verzeichnisse.htm

Hier geht es direkt zum ersten Beitrag der Schwalbe Blätter mit dem Titel "Einführung ins Problemschach".

Weiterlesen: Der Tiger ist tot - es lebe die Schwalbe

WLSB ehrt verdiente Funktionäre der Schachfreunde 59 Kornwestheim

Veröffentlicht am: 04.10.2021 von Hans-Joachim Petri in: Schachbezirk Unterland Drucken

Bild: Ehrungen bei der Hauptversammlung der Schachfreunde 59 Kornwestheim (von links): Oliver Hicking (Vorsitzender Stadtausschuss), Armin Winkler, Konstantinos Parashidis, Matthias Müller (Präsident Sportkreis), Hans-Peter Faißt und Hermann Nieden

Die Schachfreunde 59 Kornwestheim konnten ihre Jahreshauptversammlung am 30. September im Kornwestheimer Kultur- und Kongresszentrum als Präsenzveranstaltung durchführen. Neben den Neuwahlen standen vor allem die Ehrungen verdienter Funktionäre durch den Württembergischen Landessportbund im Vordergrund. Der Präsident des Sportkreises Ludwigsburg, Matthias Müller, konnte dabei zwei Goldene und eine Silberne Ehrennadel überreichen. Eigentlich hätten die Ehrungen bereits vor 1½ Jahren überreicht werden sollen, aber Corona hat eine Woche vor der Versammlung „zugeschlagen“.

Weiterlesen: WLSB ehrt verdiente Funktionäre der Schachfreunde 59 Kornwestheim

Hygienekonzept des SVW

Veröffentlicht am: 03.10.2021 von Holger Schröck in: Hygienekonzept Drucken

Hygiene-Konzept des Schachverbandes Württemberg (SVW) zum Vorgehen beim Schachspielen im Schachverein und bei Schach-Turnieren

Ziel:

Unser Ziel ist es Schach auch unter den Bedingungen der Corona Pandemie erlebbar zu machen und die Gesundheit unserer Spielerinnen und Spieler zu schützen.

Die Verantwortung für die Umsetzung und Einhaltung des Hygienekonzepts liegt bei den Vereinen/Ausrichtern. Ggf. ist dies bei den zuständigen Stellen (Gemeinde, Stadtverwaltung, Gesundheitsamt, ...) vorzulegen. Der Ausrichter/Heimverein muss rechtzeitig und verständlich über Zutritts- und Teilnahmeverbote, Abstandsregelungen und Hygienevorgaben sowie gründliches Händewaschen in den Sanitäranlagen informieren.

Weiterlesen: Hygienekonzept des SVW